MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

Herzlich Willkommen im Marien-Hospital Marl

Das Marien-Hospital Marl gehört zum Klinikverbund KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH, der größten Klinikgesellschaft im nördlichen Ruhrgebiet. Das Marler Krankenhaus verfügt über sieben medizinische Fachabteilungen, eine Palliativeinheit sowie eine angeschlossene Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe. Knapp 13.870 Patienten im Jahr finden im Marien-Hospital bei 760 Mitarbeitern eine hochqualifizierte Beratung und vertrauensvolle Behandlung. Daher lautet der Leitsatz des Klinikverbundes „Medizin mit Menschlichkeit“. Zusätzlich ist die KKRN GmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

ACHTUNG: Besuchsverbot gilt weiterhin

Grundsätzlich sind Besuche bei stationären Patienten nicht mehr zulässig. Die KKRN GmbH orientiert sich hier an den Empfehlungen des Kreises Recklinghausen. 


Ausnahmen von dieser Regelung können in folgenden Fällen gemacht werden:

  • Patienten mit einem stationären Aufenthalt ab länger als 5 Tagen können maximal einen Besucher alle 5 Tage für höchstens 30 Minuten empfangen.
  • Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden, können maximal einen Besucher an jedem zweiten Tag für höchstens 30 Minuten empfangen.
  • Stationär behandelte Kinder können einmal täglich Besuch durch ihre Eltern erhalten.
  • Sterbende Patienten können uneingeschränkt besucht werden.
  • Patienten, die unter Betreuung stehen, können für die erforderliche Klärung von rechtlichen und medizinischen Fragen Besuch empfangen.
  • Patienten können Besuch erhalten zur Mitteilung schwieriger Diagnosen.
  • Werdende Väter können während der Geburt ihres Kindes anwesend sein und auch in den Folgetagen die Mutter und ihr Neugeborenes besuchen.
  • Weitere Ausnahmeregelungen können in Absprache mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden.


Beim Aufenthalt im Krankenhaus müssen alle Besucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen (wichtig: Alle Masken mit Ventil sind für Besucher der KKRN-Krankenhäuser nicht zulässig). Das Betreten des Krankenhauses durch Besucher, die Symptome aufweisen, welche auf eine SARS-CoV-2-Infektion hindeuten, ist zu untersagen.

Weiterhin gilt innerhalb der KKRN GmbH, dass ein Besucher vom Patienten vorab benannt werden muss – im Ausnahmefall darf ein zweiter Besucher als Vertretung benannt werden.

Bitte drucken Sie unseren Besucher-Fragebogen vollständig ausgefüllt aus und bringen ihn zu Ihrem Krankenhaus-Besuch mit.


Die Besuchszeiten von 15 bis 20 Uhr bleiben bestehen.
Alle Cafeterien bleiben bis auf Weiteres geschlossen. 
 

Keine Gruppen-Bildung auf dem Krankenhaus-Gelände

Gerade größere Zusammenkünfte tragen zum Infektionsgeschehen bei. Daher bitten wir darum, das Zusammentreffen von Gruppen auf dem Gelände unserer vier Krankenhäuser sowie in unseren Parks zu unterlassen.

ACHTUNG: Zu Ihrem und unserem Schutz bitten wir Sie trotz unserer neuen Regelung, auf Besuche Ihrer Angehörigen wenn möglich zu verzichten!

Fragebogen

für Besucher

NEU: Arztpraxen mit Testbereitschaft

KEINE AMBULANTEN TESTS IM KRANKENHAUS

Patienten, bei denen Verdacht auf das Coronavirus besteht, sind weiterhin dazu angehalten, sich vorerst telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen. Wer sich auf das Virus testen lassen möchte, weil am Urlaubsort ein negatives Testergebnis vorgelegt werden muss, findet hier eine Liste der Arztpraxen mit Testbereitschaft.

Medizinische Kliniken und Fachbereiche

Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Chefärztin: Prof. Dr. med. Gertrud Haeseler

Schwerpunkte:

  • Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin
  • Schmerztherapie

Klinik für Chirurgie, Fachbereich Allgemein- und Viszeralchirurgie und Koloproktologie

Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. med. Klaus-Peter Riesener, MHBA

Schwerpunkte:

  • Kolorektale Chirurgie und Proktologie
  • Minimal-invasive Chirurgie ("Schlüssellochchirurgie")

Klinik für Chirurgie, Fachbereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie

Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. med. Marc Röllinghoff

Schwerpunkte:

  • konservative und operative Therapie an der Wirbelsäule
  • orthopädische, unfallchirurgische und sporttraumatologiche Eingriffe
  • Alterstraumatologie

Klinik für Innere Medizin, Fachbereich Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie, Diabetologie und Stoffwechselerkrankungen, Palliativmedizin

Chefarzt: Dr. med. Christoph König

Schwerpunkte:

  • Innere Medizin
  • Hämatologie und internistische Onkologie
  • Palliativmedizin

Klinik für Innere Medizin, Fachbereich Kardiologie und internistische Intensivmedizin

Chefarzt: Prof. Dr. med. Martin Spiecker

Schwerpunkte:

  • Invasive und nicht-invasive Kardiologie
  • Schrittmacher- und Defibrillatortherapie
  • Elektrophysiologie
  • Hypertoniebehandlung

Klinik für Innere Medizin, Fachbereich Nephrologie

Chefarzt: Dr. med. Markus Schmidt

Schwerpunkte:

  • Diagnostik und Behandlung von Nieren- und Hochdruckleiden

Klinik für Urologie

Chefarzt: Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld

Schwerpunkte:

  • Das gesamte Spektrum der operativen und konservativen Urologie