MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

Herzlich Willkommen im Marien-Hospital Marl

Das Marien-Hospital Marl gehört zum Klinikverbund KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH, der größten Klinikgesellschaft im nördlichen Ruhrgebiet. Das Marler Krankenhaus verfügt über sieben medizinische Fachabteilungen, eine Palliativeinheit sowie eine angeschlossene Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe. Knapp 13.870 Patienten im Jahr finden im Marien-Hospital bei 760 Mitarbeitern eine hochqualifizierte Beratung und vertrauensvolle Behandlung. Daher lautet der Leitsatz des Klinikverbundes „Medizin mit Menschlichkeit“. Zusätzlich ist die KKRN GmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Aktuelle Informationen der KKRN GmbH zum Coronavirus

Sicherheit geht vor: Unsere neue Besuchsregelung ab dem 18. Mai

Ab Montag führen wir gemäß den Vorgaben des Landes NRW eine neue begrenzte Besuchsregelung ein:
 

Der „1-1-1-1-Regel“ zufolge darf einmal täglich ein Patient von einem einzigen Besucher für eine Stunde besucht werden. Damit dieser Besucher das Krankenhaus betreten darf, muss er im Voreld vom Patienten als Konaktperson benannt worden sein. Die Besuchszeit beschränkt sich auf den Zeitraum zwischen 15 und 20 Uhr. Ausgenommen davon sind Aufnahme- und Isolierstationen, für die weiterhin das Besuchsverbot gilt.*

ACHTUNG: Zu Ihrem und unserem Schutz bitten wir Sie trotz unserer neuen Regelung, auf Besuche Ihrer Angehörigen wenn möglich zu verzichten!

Wenn Sie es doch als notwendig erachten, unser Krankenhaus zu besuchen, müssen Sie als Besucher gesund sein und dürfen keine Symptome einer Covid-19-Infektion aufweisen. Dafür findet am jeweiligen Eingang unseres Krankenhauses für jeden Besucher ein Infektionsscreening mittels Fragebogen statt. Außerdem ist es erforderlich, dass Sie durchgängig eine möglichst selbst mitgebrachte Mund-Nasen-Bedeckung tragen, einen Abstand von 1,5 Metern einhalten und auf die Händehygiene achten.
 

Wichtig: Alle Masken mit Ventil sind für Besucher der KKRN-Krankenhäuser nicht zulässig.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

*Im Marien-Hospital untersagen wir Besuche auf der Isolierstation (Station 2) und den beiden Aufnahmestationen (Station 1 und 4) grundsätzlich. Ausnahmen bedürfen dann der ärztlichen Anordnung im Einzelfall.

Erste Anlaufstelle - Anruf statt Wartezimmer oder Notaufnahme!

Bei Symptomen wie Fieber, Husten und Schnupfen gehen Sie bitte auf keinen Fall ins Krankenhaus und in unsere Notaufnahmen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte telefonisch an Ihren Hausarzt (am Wochenende oder außerhalb der Öffnungszeiten an die Telefonnummer 116 117). Von dort aus werden die nächsten Schritte (Diagnostik, Abstriche etc.) mit den Betroffenen vereinbart und eingeleitet.
 

Veranstaltungsausfall in allen Betriebsstätten der KKRN GmbH

Zum Schutz von Patienten sowie Mitarbeitern und als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus sind sämtliche Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt.

Information für werdende Mütter und Väter:

Werdende Väter dürfen weiterhin bei der Entbindung ihres Kindes im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten dabei sein. Auch eine Unterbringung in unseren Familienzimmern ist für die Väter möglich. Sollte der Vater das Krankenhaus jedoch zwischendurch verlassen, darf er das Krankenhaus nicht wieder betreten und muss bis zur Entlassung der Mutter auf ein Wiedersehen warten.
 

Maskenpflicht in allen vier Betriebsstätten:

Jeder Mitarbeiter und Patient muss innerhalb des Krankenhauses eine Schutzmaske tragen. Im Bedarfsfall können Masken an der Zentralen Aufnahme oder am Empfang abgeholt werden.
 

Weitere Fragen?

Infotelefon der Kreisverwaltung Recklinghausen 02361 53-2626, Montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr sowie wochenends von 10 bis 14 Uhr
Bürgertelefon des Gesundheitsministeriums 030 346 545 100

Für weitere aktuelle Gesundheitsinformationen zum Coronavirus haben wir Ihnen eine Sonderseite eingerichtet.

Medizinische Kliniken und Fachbereiche

Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Chefärztin: Prof. Dr. med. Gertrud Haeseler

Schwerpunkte:

  • Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin
  • Schmerztherapie

Klinik für Chirurgie, Fachbereich Allgemein- und Viszeralchirurgie und Koloproktologie

Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. med. Klaus-Peter Riesener, MHBA

Schwerpunkte:

  • Kolorektale Chirurgie und Proktologie
  • Minimal-invasive Chirurgie ("Schlüssellochchirurgie")

Klinik für Chirurgie, Fachbereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie

Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. med. Marc Röllinghoff

Schwerpunkte:

  • konservative und operative Therapie an der Wirbelsäule
  • orthopädische, unfallchirurgische und sporttraumatologiche Eingriffe
  • Alterstraumatologie

Klinik für Innere Medizin, Fachbereich Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie, Diabetologie und Stoffwechselerkrankungen, Palliativmedizin

Chefarzt: Dr. med. Christoph König

Schwerpunkte:

  • Innere Medizin
  • Hämatologie und internistische Onkologie
  • Palliativmedizin

Klinik für Innere Medizin, Fachbereich Kardiologie und internistische Intensivmedizin

Chefarzt: Prof. Dr. med. Martin Spiecker

Schwerpunkte:

  • Invasive und nicht-invasive Kardiologie
  • Schrittmacher- und Defibrillatortherapie
  • Elektrophysiologie
  • Hypertoniebehandlung

Klinik für Innere Medizin, Fachbereich Nephrologie

Chefarzt: Dr. med. Markus Schmidt

Schwerpunkte:

  • Diagnostik und Behandlung von Nieren- und Hochdruckleiden

Klinik für Urologie

Chefarzt: Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld

Schwerpunkte:

  • Das gesamte Spektrum der operativen und konservativen Urologie