MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

Schlaganfall-Behandlungseinheit/ Stroke Unit

Das Marien-Hospital hat eine Schlaganfalleinheit aufgebaut, die den Richtlinien der deutschen Gesellschaft für Neurologie entspricht. 

   

Hochmoderne Therapiekonzepte

Innerhalb der ersten 2-3 Stunden nach Einweisung des Patienten werden alle diagnostischen Maßnahmen durch- geführt (Computertomographie des Gehirnes, Echokardiographie, Ultraschall-Doppleruntersuchung der Hirn- arterien, EKG Untersuchung, etc.). Wenn diese Untersuchungen abgeschlossen sind, kommen hochmoderne Therapiekonzepte zur Anwendung bis hin zur Auflösung von Gerinnseln im Gehirn. Hierbei wird der Patient intensivmedizinisch überwacht. Da unser Haus auch über eine Angio-MRT verfügt, ist es möglich, auch kleinste Gefäßverschlüsse darzustellen. Darüber hinaus bietet die Abteilung als wichtige Diagnostik die Doppler-und Du- plex-Ultraschalluntersuchung von Arterien und Venen an. Mit dieser Technik kann man nicht nur vor-oder nach- geschaltete Strömungshindernisse bei Verengungen der Gefäße, sondern auch die Gefäßwände und Innenstruk- turen darstellen. Mit Hilfe der durch den Schädelknochen durchführbare transcranielle Dopplersonographie kön-   nen wir auch Aussagen treffen zu Fließbehinderungen von Arterien im Gehirn.

Akutmobilisationsphase

Im Anschluss an die Intensivüberwachung folgt eine intensive Akutmobilisationsphase auf der Normalstation mit mehrfach täglich, unter qualifizierter Leitung durchgeführte Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis sowie Logopädie. Oft ist auch die Einleitung einer Frührehabilitation indiziert und es wird eine Direktverlegung in eine Rehaklinik angestrebt.