MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

Westerholter Herzmonat: Herzkranzgefäßverengung mit Medikamenten behandeln

Startdatum:
06.11.2019
Startzeit:
16:00 Uhr
Endzeit:
18:00 Uhr
Veranstalter:
Dr. Berthold Rawert
Ort:
Schulungsraum im Schulungsgebäude (ehem. Klassenraum/Krankenpflegeschule)
Beschreibung:

Die koronare Herzkrankheit (abgekürzt: KHK) zählt zu den häufigsten Herzerkrankungen und kann zu Brustschmerzen, Herzrhythmusstörungen bis hin zu einem Herzinfarkt und plötzlichem Herztod führen. Ursache für die Erkrankung sind Verkalkungen und Ablagerungen in den Herzkranzgefäßen, die dazu führen, dass der Herzmuskel nicht ausreichend mit Sauerstoff und Energie versorgt wird. Risikofaktoren sind unter anderem Diabetes, erhöhte Cholesterinwerte, Bluthochdruck, Übergewicht, Bewegungsmangel und nicht zuletzt das Rauchen. Durch eine geeignete medikamentöse Behandlung können wir nicht nur das Herzinfarktrisiko gesenkt, auch Herzkatheterbehandlungen und Bypassoperationen lassen sich dadurch in vielen Fällen vermeiden.                           

Dennoch: Auch im Falle der KHK gilt die Devise, dass Prävention die beste Behandlung ist. Und dafür kann jeder selbst eine Menge tun. Ausreichende Bewegung, gesunde Ernährung, Vermeidung von Stress und vor allem der Verzicht auf den blauen Dunst tragen wesentlich zur Herzgesundheit bei.