MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

Kontakt
KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH
Hervester Straße 57
45768 Marl
Telefon: 02365 911-0
Telefax: 02365 911-300
info@kkrn.de

Zertifizierte Qualität in der Klinik für Geriatrie

09.10.2018 - Gertrudis-Hospital Westerholt
Gertrudis-Hospital bestand wiederholt erfolgreich

Es ist geschafft: Die Klinik für Geriatrie mit angeschlossener Tagesklinik und Palliativstation am Gertrudis-Hospital in Westerholt wurde erneut nach dem Geriatrischen Gütesiegel inklusive der Norm DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert, das unter anderem hohe Anforderungen an die Patientensicherheit stellt.

Nach zwei Tagen voller Aktion war die Auditorin Sandra Herrgesell von der Prüfungsgesellschaft EQ ZERT (Europäisches Institut zur Zertifizierung von Managementsystemen und Personal) sehr zufrieden mit den professionellen Leistungen der Klinik für Geriatrie. So steht den dortigen demenziell erkrankten Patienten und deren Angehörigen zukünftig ein Therapiebegleithund zur Seite. Nach seiner Ausbildung wird der junge Hovawart Oscar ab Frühjahr 2019 Regina Kruse bei der Patientenvisite unterstützen. „Schon kleine Berührungen, Streicheleinheiten und Handlecken stellen eine enorme Bereicherung dar und können bei Demenzerkrankten Wunder bewirken, indem sie die motorischen Fähigkeiten des Patienten trainieren“, so Oscars Besitzerin und Demenzcoach Regina Kruse. Auch Dr. Anette Borchert, Chefärztin der Klinik für Akutgeriatrie, Frührehabilitation und Palliativmedizin, freut sich sehr über den Therapiebegleithund, der eine optimale Ergänzung des ganzheitlichen Therapiekonzeptes der Klinik für Geriatrie darstellt.

„Außerdem haben wir eine unserer geriatrischen Stationen komplett renoviert und erneuert – sie ist jetzt noch behindertengerechter und bietet unseren Patienten eine schöne Wohlfühlatmosphäre mit Lichtsensoren. So möchten wir uns von der Idee ‚alt gleich altmodisch‘ entfernen“, führt Dr. Borchert fort. Auch die Tagesklinik erstrahlt im neuen Glanz und hat sich den Ansprüchen der heutigen Gesellschaft angepasst: Mit neuen Computern und Tablet-PCs können Patienten auf spielerische Art und Weise ihr Gedächtnis trainieren. „Das bringt nicht nur Spaß, sondern trainiert auch gezielt die Hirnleistung unserer Patienten“, erläutert Gedächtnistrainerin Katharina Conradi.

Um sein Profil als demenzsensibles Krankenhaus auch zukünftig zu schärfen, sind weitere Projekte bereits in Planung, zum Beispiel die Verstärkung durch einen Demenzbegleiter. Mithilfe eines Demenzbegleiters sollen Patienten von der Aufnahme bis in den OP bei jedem Schritt begleitet werden. „Auf diese Weise sollen unsere Patienten intensiv betreut und deren Angehörige unterstützt und entlastet werden“, erklärt Dr. Borchert. „Darüber hinaus freuen wir uns darauf, unsere monatlich stattfindenden Demenz- und Pflege-Cafés, bei denen sich pflegende Angehörige informieren und austauschen können, nun in unseren eigenen Räumlichkeiten im Westerholter Krankenhaus anbieten zu können – wir entwickeln uns stetig weiter“, bestätigt die Chefärztin.

Das Team um Chefärztin Dr. Anette Borchert freut sich über die erfolgreiche Zertifizierung. (Fotocredit: Günter Schmidt)