MEDIZIN mit MENSCHLICHKEIT

Kontakt
Marien-Hospital Marl
Hervester Straße 57
45768 Marl
Telefon: 02365 911-0
Telefax: 02365 911-300
marl@kkrn.de

Logopädie

Plötzlich aufzuwachen und nicht mehr sprechen zu können ist eine schreckliche Erfahrung, die einige Schlaganfallpatienten durchgemacht haben. Das Aufgabengebiet der Sprachtherapie der Geriatrie im Gertrudis-Hospital umfasst die Diagnostik, Behandlung und Beratung des betroffenen Patienten.


Unsere Schwerpunkte

  • Sprach- und Sprechstörung (Aphasien und Dysarthrien): Therapie bei Störungen des Sprachsystems und der Artikulation
  • Gesichtslähmungen (Orofasziale Störungen): Therapie bei Lähmungen und Bewegungsstörungen im Gesichts- und Mundbereich
  • Kau- und Schluckstörungen (Dysphagien): Therapie bei Störungen des Kau- und Schluckvorgangs sowie Beeinträchtigungen der Nahrungsaufnahme

 

  • Sprechapraxie: Planung von Bewegungsabläufen der Stimm- und Sprechmuskulatur
  • Kommunkationsstörungen: bei nachlassender Hirnleistung Erhalt der sprachlichen und schriftlichen Kommunikationsfähigkeit bei krankheitsbedingten geistigen Abbauprozessen
  • Hörstörungen: Hörtraining, Absehtraining
  • Stimmstörungen: Therapie bei Beeinträchtigung von Stimmgebung und Atemkoordination, z. B. als Folge peripherer und zentraler Lähmungen
  • Patienten- und Angehörigenberatung und deren Schulung

Ziele der Logopädie

Sprechen

  • Optimierung bzw. Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
  • Wiederherstellen und Erhalten einer individuell befriedigenden Kommunikationsfähigkeit
  • Vermittlung von Kompensationstechniken (u.a. non-verbale Kommunikation) trotz reduzierter sprachlicher Fähigkeiten
  • ein möglichst optimales Bewältigen von Gesprächssituationen (ggf. mithilfe erlernter Kompensationstechniken)
  • Steigerung der Lebensqualität aufgrund der verbesserten sprachlichen Kompetenz im sozialen Umfeld des Betroffenen

Schlucken

  • Befähigen zu einer sicheren Nahrungsaufnahme oder ggf. anderer Wege der Ernährung und somit Steigerung der Lebensqualität
  • Minderung / Beseitung der Aspitationsgefahr
  • Antrainieren von Kompensationsstrategien (z.B. Haltungsänderungen) und Schluckmanövern

Allgemein

  • Sensibilisierung der Angehörigen für die Beeinträchtigungen des Betroffenen
  • Verbesserung des Selbstwertgefühls


Logopädin (dbl)/ Sprachtherapeutin

Hildegard Thies
Logopädin, TAKTKIN-Therapeutin, Sprachreich-Trainerin; Mitglied im dbl und SLWL
Praxis Dorsten
Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Str. 1A - 46282 Dorsten
Telefon: 02362 202397

Logopädin (dbl)/ Sprachtherapeutin

Alexandra Mast
Logopädin (dbl) / Sprachtherapeutin
Praxis Haltern am See
Gartenstraße 2 - 45721 Haltern am See
Telefon: 02364 509580

Logopädin (dbl)/ Sprachtherapeutin

Arnheid Hammelmann
Logopädin (dbl) / Sprachtherapeutin
Praxis Herten
Staakener Str. 29 - 45699 Herten
Telefon: 02366-82121 - Telefax: 02366-82141