zurück zur Startseite

Wechsel in der Geschäftsführung der KKRN GmbH

01.06.2017 - Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord, Gertrudis-Hospital Westerholt, Marien-Hospital Marl, St. Sixtus-Hospital Haltern am See, St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten

 


Dr. med. Andreas Weigand ist neuer Geschäftsführer der KKRN GmbH

Norbert Fockenberg geht in den Ruhestand / Dr. Andreas Weigand wird sein Nachfolger

Dr. Andreas Weigand heißt der neue Geschäftsführer der KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH. Er löst in dieser Funktion Norbert Fockenberg ab, der zum 30. Juni dieses Jahres in den Ruhestand treten wird. Gemeinsam mit Andreas Hauke, der ebenfalls in der Geschäftsführung des Krankenhausverbundes tätig ist, wird Dr. Andreas Weigand künftig die Doppelspitze bilden.

 

Zu den Personen

Norbert Fockenberg ist ausgebildeter Betriebswirt. Nach Stationen in der Krankenhausgeschäftsführung im Waltroper St. Laurentius-Stift und des St. Antonius-Krankenhauses in Bottrop-Kirchhellen wechselte er 1990 in das Marien-Hospital Marl. Hier war er zunächst als Krankenhausdirektor tätig, bevor er nach der Fusion des Marler Krankenhauses mit dem Gertrudis-Hospital Westerholt im Jahre 1997 zum Geschäftsführer des neu gegründeten Krankenhausverbundes Katholische Kliniken Marl/Westerholt GmbH ernannt wurde. Diesem Klinikverbund trat zwei Jahre später das St. Sixtus-Hospital Haltern am See bei. Im Januar 2009 kam es zu einem weiteren Zusammenschluss mit dem St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten. Seit dieser Zeit firmiert der Klinikverbund unter dem Namen KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH. Hier verantwortet Norbert Fockenberg gemeinsam mit Andreas Hauke die Geschäftsführung. Norbert Fockenberg ist verheiratet, hat einen Sohn und eine Tochter und inzwischen vier Enkelkinder.

 

Dr. Andreas Weigand, Jahrgang 1963, studierte an der Universität Köln Medizin, absolvierte seine Facharztausbildung zum Urologen im St. Elisabeth-Krankenhaus Köln sowie im Herz-Jesu Krankenhaus Lindlar, wo er anschließend zunächst als Facharzt, dann als Oberarzt fungierte. Vor und während des Medizinstudiums arbeitete er mehrere Jahre in der Pflege. Seit dem Jahr 2001 war er in verschiedenen Funktionen des medizinischen Managements und der Geschäftsführung bei konfessionellen, kommunalen und privaten Trägern tätig – unter anderem in der RHÖN-KLINIKUM AG, einem der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. Seit Januar 2014 ist er beim Deutschen Krankenhausinstitut (DKI) mit Sitz in Düsseldorf geschäftsführender Vorstand. Seine Aufgabenschwerpunkte sind breit gefächert: Sie reichen von der strategischen Krankenhausberatung über das Qualitätsmanagement und das Medizin-Controlling bis hin zur zukünftigen Entwicklung im Gesundheitssystem. Dr. Andreas Weigand ist verheiratet und hat vier Kinder.


© 2017  Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH  •  Stand: 14.12.2009 - 14:45